KUNSTAKTIONEN IM JUBILÄUMSJAHR




Jugendaktion: Stromkästen BEmalen am Heilsberg

 

Grau und unansehnlich? Das war gestern!

 

Dank eures kreativen Einsatzes setzen zwei Stromkästen (Bad Vilbel-Heilsberg), nun bunt bemalt, ein Zeichen dafür, wie ihr selber eure Stadt verschönern könnt!  Unter der Leitung von Samira Idrisu machten sich neun Jugendliche an zwei Wochenende an die Arbeit, säuberten die Flächen, erstellten Bildentwürfe, mischten Farben und verzierten zwei ehemals trostlose graue Kästen zu kleinen Kunstwerken auf der Straße. - Echte Hingucker!

 

 

 

 

Finanziert durch: Anneliese-und-Heinz-Frisch-Stiftung

 

Download
FLYER Stromkästen bemalen
Heilsberg Home mit Text.jpg
JPG Bild 286.4 KB


KUNSTAKTION: GESTALTUNG DES STROMVERTEILERHAUS

Entwurf "Natural Art"
Entwurf "Natural Art"

Liveevent am 12. / 13. Juni 2021, 10 - 18 Uhr.

 

Die Bad Vilbeler Künstlerinnen und Künstler Marie-Luise Neugebauer, Nicole Wächtler, Ingrid Strohkark und Till Rohde legen in ihrem gemeinsamen Entwurf den Fokus auf das Thema Natur. An der Ausführung beteiligen sich weitere Mitglieder des Vereins. Pflanzen der unmittelbaren Umgebung bestimmen das große Wandbild: Bärlauch und Grashalme. So entsteht ein direkter Bezug zu den umliegenden Wiesen und dem Vilbeler Wald. Das Gemeinschaftskunstwerk steht als Symbol für die Beziehung von Mensch und Natur, dem Wachstum und Wandel der Gesellschaft. 

 HERZLICHEN DANK AN ALLE BETEILIGTEN, DIE EHRENAMTLICH UNSERE STADT NOCH SCHÖNER MACHEN!

Herta Reitz, Marie-Luise Neugebauer, Frauke Breuer, Nicole Wächtler, Kurt Liebermeister, Ina Reitz, Ingrid Strohkark, Till und Janis Rohde vor dem neu gestalteten Stromverteilerhaus. Foto: Fauerbach
Herta Reitz, Marie-Luise Neugebauer, Frauke Breuer, Nicole Wächtler, Kurt Liebermeister, Ina Reitz, Ingrid Strohkark, Till und Janis Rohde vor dem neu gestalteten Stromverteilerhaus. Foto: Fauerbach

Hier lesen Sie einen schönen Bericht über uns im Vilbeler Anzeiger.




MITMACHAKTION: ALLE AN EINEN TISCH

DAS GROßE MOSAIKPROJEKT

Im Mai haben wir 20 Mosaiksets an Teilnehmerinnen und Teilnehmer herausgegeben, damit diese zuhause aus einem Gitternetz und Mosaikglassteinen ein individuelles Muster in der Größe 20x20cm für unseren neuen Terrassentisch in der Kunstschule gestalten können. Nicole Wächtler (1. Vorsitzende des Kunstvereins) gab online eine Einführung in die Technik des Mosaiklegens. Dann konnte es auch schon losgehen. Ende Juni trudelten alle gestalteten Motive wieder im Kunstverein ein. So konnte Frauke Breuer (Leiterin der Kunstschule) alle Einzelstücken zu einer großen Tischplatte zusammensetzen und verspachteln. Der fertige Tisch schmückt nun unseren Hinterhof und steht künftig allen Vereinsmitgliedern und Kursteilnehmerinnen und -teilnehmern für eine schöne Pause im Freien zur Verfügung. 

 

WIR DANKEN GANZ HERZLICH ALLEN, DIE SICH SO ENGAGIERT AN DIESEM PROJEKT BETEILIGT HABEN!