Aktuelle Projekte


Ihr benötigt:

  • Zusätzlich zu den abgebildeten Sachen braucht ihr eine starke Küchenschere oder Messer, um den Karton zuzuschneiden.

     

    Beim Befestigen der Wasserpflanzen am Kartonboden kann ein Tacker helfen oder eine Klebepistole.

Idee der Woche

Aquarium von Dorothea Gräbner

Es ist wunderbar, Wassertieren zuzuschauen, die man in einem Aquarium beobachten kann. Ich zeige euch ein Aquarium, das man mit Karton, Moosgummi und Pfeiffenputzerdraht selbst basteln kann. Der Vorteil: Man braucht es nicht sauber zu machen und kein Fischfutter zu kaufen. Die Fische, Seeungeheuer, Quallen usw. können sich trotzdem bewegen - wenn man pustet!

 

 

 

 


  

1. Schneidet einen kleinen Pappkarton so wie auf der Abbildung zu. Euer Aquarium aus Karton braucht eine Art Dach, an dem man frei hängende Tiere befestigen kann.

 

2. Mit blauer und weißer Farbe malt ihr Wasser auf die Innenwände des Aquariums.

 

3. Wasserpflanzen aus Pfeiffenputzerdraht befestigt ihr mit einem Tacker oder einer Klebepistole am Kartonboden.

4. Aus Moosgummi, Pappe oder Filz schneidet ihr Fische, Seesterne, Krebspanzer und mehr vom Meer. Klebt ihnen Augen aus kleinen Filzpuscheln oder kleinen Perlen auf beiden Seiten an. (Krebsbeine und Scheren könnt ihr z.B. aus Pfeiffenputzerdraht formen.)

 

5. Allen Tieren, die im Aquarium "schweben" sollen, (vielleicht auch U-Boote, Seejungfrauen, Plastikmüll) stecht ihr mit der großen, spitzen Nadel ein kleines Loch oben durch den Rücken. Findet dafür die richtige Stelle: Der Kopf mit den aufgeklebten Augen ist nämlich schwerer als der Restkörper!

 

 

6. Zieht mit der Nadel einen blauen oder schwarzen Faden durch das Wasserwesen und dann durch das frei hängende "Dach" des Aquariums. Dort könnt ihr es mit oder ohne eine Perle festknoten. - FERTIG!