Aktuelle Projekte


Als Material braucht ihr:

  • ausgespülte Gläser, Etiketten könnt ihr mit Seifenwasser entfernen
  • Transparentpapier
  • Tapetenkleister
  • Draht und          Drahtschneidezange, es eignet sich auch ein Drahtkleiderbügel, den ihr auseinander biegt.
  • Kombizange
  • Zeitungspapier als Unterlage
  • Pinsel
  • Teelicht

 

Idee der Woche

Gartenlaternen von Frauke Breuer



  1. Die ausgespülten Gläser (z. B. von Marmelade, Honig oder Tomatensauce) müssen zuerst gereinigt werden und das Etikett entfernt. Dieses geht schnell mit der Spülmaschine oder ihr weicht die Gläser in Seifenwasser ein.

  2. Das Transparentpapier reißt ihr entsprechend eures Motivs in Stücke. Ihr könnt euch die entsprechenden Farben schon im Glas zusammenstellen, dann könnt ihr euch vorstellen, wie die Laterne einmal wirken wird.

  3. Mit einem Pinsel tragt ihr Tapetenkleister stückchenweise rund um das Glas auf. 

  4. Nun baut ihr euer Motiv Stück für Stück auf. Denkt immer daran, das Papier muss kräftig eingekleistert werden. Wenn es vom Kleister durchweicht ist, lässt es sich besser am Glas andrücken.

  5. Achtet darauf, dass zum Schluss alle freien Glasstücke abgedeckt sind und alle Papierstücke fest am Glas kleben.

  6. Lasst die Arbeit etwas trocknen, denn nasses und weiches Papier zerreißt schnell. 

  7. Nun biegt ihr den Draht eng um das Schraubgewinde des Glases. Hier hilft gut eine Kombinzange, um den Draht besser zu greifen. Biegt auch einen Bügel, an dem ihr die Laterne aufhängen könnt.

  8. Die Enden werden miteinander verdreht, so dass sie sich nicht mehr lösen können.

  9. Nun fehlt nur noch das Teelicht, ein paar Getränke und ein guter Freund oder eine Freundin zum Quatschen bei Kerzenschein.

 

Viel Spaß!

 

Für Fragen und Anregungen wendet euch an:

Frauke Breuer

breuer@kunstverein-bad-vilbel.de