unser TEAM 2



Ulrike Markus

In meinen Installationen arbeite ich mit Keramik, Glas und Metallguss und verbinde dies mit Video und elektronischen Elementen. In meinen Kursen und Workshops liegt der Schwerpunkt auf der Auseinandersetzung mit Materialien und Techniken und der Umsetzung eigener Ideen.


Ich habe an der Hochschule für Gestaltung Offenbach und der Kunstakademie Oslo Bildhauerei studiert und gebe seit einigen Jahren Workshops für Kinder, Jugendliche und Erwachsene.

 

In meinen Kursen ist mir Kommunikation und künstlerische Freiheit wichtig.

 

  • Künstlerin


Jeannette Emilia Montz

Mein Diplomstudium der Musiktheaterregie habe ich an der Hochschule für Musik und darstellende Kunst in Hamburg gemacht und bin Autodidaktin der Bildenden Künste.

 

Meine Schwerpunkte und Interessen im Bereich Kunst sind vielfältig. Ich lege mich da nicht fest, weil Inspiration und Gelegenheit mich immer wieder überraschen. Sowohl das Theater, die Musik und die Literatur, als auch die Natur sind mir stets wichtige Quellen in der Kunst. Material kann vieles sein – und in vielfacher Kombination.

„Ich suche nicht, ich finde“ – Pablo Picasso

 

In meinen Kursen ist mir Kommunikation und künstlerische Freiheit wichtig.

 

„Das Geheimnis der Freiheit ist der Mut!“ – Perikles

  • Dipl. Musiktheater-Regisseurin


Marie-Luise Neugebauer

 Als Künstlerin widme ich mich vor allem der Malerei und der Radierung. Meine Bilder sind experimentell und spontan. Nach meinem Motto "Der Weg ist das Ziel" macht es mir großen Spaß, auch andere auf ihrem künstlerischen Weg zu begleiten. So leite ich seit 2021 die Gruppe "Montagsmaler", in der ich selber im Jahr 2000 begonnen habe. Ich gehöre zum Künstlertreff des Kunstvereins und beteilige mich regelmäßig an Ausstellungen. 

 

  • Künstlerin


Maya S. Onodera

Ich habe Jura in Japan studiert und Kunstgeschichte in Bonn. 

 

Heute bin ich Papierkünstlerin und gestalte und illustriere Bilderbücher (Illustration/Text). 

 

In meinen Kursen biete ich Origami für Erwachsene und Kinder an. 

  • Origami-Künstlerin


Foto: Gerald Ostendorf
Foto: Gerald Ostendorf

Karin Ostendorf

Ich bin begeistert vom Material Ton mit seinen unendlichen Möglichkeiten, gebe gern meine Faszination an andere weiter und freue mich über die positive Resonanz. Neben meiner Keramikbegeisterung gilt meine besondere Leidenschaft der japanischen Blumenkunst „Ikebana“. Die Schönheit der japanischen Kunst entspricht meinem Empfinden für sparsame Schlichtheit, entsprechend den japanischen Begriffen von „Wabi“ und „Sabi“.

Ich leite meine Schüler/innen an, sich intensiv auf das Material Ton einzulassen und geduldig auf die vielen unberechenbaren Eigenschaften des Tons einzugehen.

  • Töpferin,     Künstlerin

 

 

Kontakt:

www.karin-ostendorf.de



Foto: Jennifer Weidle
Foto: Jennifer Weidle

Gabriele Priesemann

Ich habe in München und Augsburg Kunst studiert. In Boutersen (Belgien) leitete ich Workshops mit Kindern, in denen diverse Puppen gebaut und Theaterkulissen angefertigt wurden. Das Puppenspiel fasziniert mich sehr und in Berlin arbeitete ich einige Jahre an einer Bühne. Zur Zeit mache ich Skulpturen und Bildhauerei und übe mich gerade in der Porzellanherstellung.

Für mich ist es in den Kursen wichtig, dass die Kunst den Menschen neue Möglichkeiten des Tuns eröffnet und ich freue mich, wenn ich ihnen dabei helfen kann, Neues auszuprobieren und mehr Gelassenheit in den Alltag zu bringen. 

 

  • Kunstpädagogin, Galeristin

 

 

Kontakt:

www.imblauhaus.de



Achim Ripperger

Nach Abschluss des Studiums an der Frankfurter Academy of Visual Arts AVA, ging meiner hauptberuflichen Tätigkeit als Künstler ein kreativer Werdegang in der Werbung voraus. Der Mensch als Rezipient ist auch heute Bestandteil meiner Arbeit. Doch meine Botschaften als Künstler richten sich nicht an bestimmte Zielgruppen, sondern ermöglichen jedem Betrachter in Resonanz zu kommen und "Ungeplantes" in das Bewusstsein zu befördern. Meine Arbeiten sind in zahlreichen Ausstellungen im In- und Ausland sowie im öffentlichen Raum präsent, wie z.B. meine "Säule der Freiheit" an der Via Claudia Augusta in Laas/Vinschgau, Südtirol.

 

  • Freischaffender Künstler

 

Kontakt:

www.atelier-ripperger.com

www.facebook.com/achim.ripperger



Jule Seibel

Ich habe in Marburg studiert und das anschließende Kunstpädagogik-Studium hat mich nach Frankfurt geführt. Nachdem ich bereits einige Workshops zu Pflanzenfarben und -pigmenten geleitet habe, freue ich mich in der Kunstschule Bad Vilbel mit euch zu malen, zeichnen und zu kreieren.

Das sind meine Schwerpunkte: Malen, Pflanzenfarben, Zeichnen, Analoge Fotografie, Ton- und Textproduktion

Jeder geht in meinem Kurs seinen eigenen Interessen, seiner eigenen Neugier und seinem eigenen intuitiven Gestaltungsprozess nach.

Mein Credo: "Farben wachsen überall – wir können sie pflücken, verarbeiten, malen, fotografieren."

  • Studentin der Kunstpädagogik


Ulrike Sengpiel

Nach meinem Studium der Sozialpädagogik an der FH in Frankfurt/M. mit den Schwerpunkten Kunst und Pädagogik absolvierte ich eine Weiterbildung zur Kunstpädagogin beim Kölner Institut für Kulturarbeit und Weiterbildung. Seit 20 Jahren bin ich in Frankfurt mit Schulkindern tätig.

Das sind meine Schwerpunkte: In meiner Freizeit widme ich mich gelegentlich Radierung, Lithografie und Frottage, schwerpunktmäßig jedoch dem Zeichnen und Malen, insbesondere im Bereich der botanischen Kunst. Meine Kurse sollen geprägt sein von einem empathischen und toleranten Miteinander aller. Die individuellen Fähigkeiten und Fertigkeiten der Kinder sollen berücksichtigt werden in größtmöglicher Freiheit innerhalb des gesteckten thematischen Rahmens. Hierbei werden Feinmotorik gefördert, unterschiedlichste Materialien erkundet und neue künstlerische Techniken bekannt gemacht.

  • Kunstpädagogin, Künstlerin