unser TEAM



Rahim Aziz

Ich bin seit 15 Jahren Kursleiter für Kunst und biete Kurse im Bereich Malerei und Zeichnung an. Meine Ausbildung habe ich als Diplom-Ing. für Internationale Agrarwirtschaft abgeschlossen.

 

Meine Hauptschwerpunkte sind Malerei mit Acryl, Aquarell und Zeichnung. Ich biete Kurse für Anfänger und Fortgeschrittene an.

 

  • Künstler


Frauke Breuer

Seit März 2020 leite ich zusammen mit Gitta Junge die Kunstschule. Neben meiner Tätigkeit an der Kunstschule Bad Vilbel gebe ich Kreativkurse in Kindergärten und freien Einrichtungen. Ich bin Kunstpädagogin und Künstlerin (M.A.). Des Weiteren bin ich ausgebildete Redakteurin und „Kunstgarten“-Kursleiterin. Ich lebe mit meinem Mann und unseren drei Kindern in Frankfurt.

Meine Schwerpunkte sind: Druckgrafik (Hoch-, Tief-, Siebdruck) für alle Altersgruppen, Zeichnen, Collagen und Fotografie, Kreativkurse für Kinder. 

In meinen Kursen macht es mir Spaß, die Welt in Details künstlerisch festzuhalten. Meine Teilnehmer - ob groß oder klein - möchte ich auf ihrem künstlerischen Weg begleiten, gemeinsam mit ihnen beobachten, ihnen Impulse geben und handwerkliche Techniken vermitteln.

Denn: „Jeder kann seine Welt gestalten.” 

  • Künstlerin, Kunstpädagogin, Germanistin

 

 

Kontakt:

www.fraukebreuer.de



Tanja Didden

Seit 2004 fasziniert mich Filz – wie sich die Wolle unter meinen Händen verändert, mich fordert und immer wieder auch Überraschungen bereit hält. Mit den Händen zu arbeiten ist für mich ein sinnliches Vergnügen. Das Arbeiten mit Wolle ist eine der nachhaltigsten Tätigkeiten mit einer langen Tradition. Ich habe an einigen Kursen bekannter Filz-Künstlerinnen teilgenommen, wie z.B. Maria Friese, Rotraud Reinhard und Charlotte Sehmisch. In meinen Kursen ist mir wichtig, die wohltuende Tätigkeit des Filzens sowohl mit Kindern als auch Erwachsenen zu teilen, einzutauchen und den Alltag hinter sich zu lassen. In meinen Kursen geht es um Filz – mit allen seinen vielfältigen Gestaltungsmöglichkeiten in Figuren, Objekten oder Flächen.

  • Hochbau-Ingenieurin, Künstlerin


©Foto: Dirk Dick
©Foto: Dirk Dick

Anja Gerauer

In meinen Kursen geht es um: Fotografie, Bildergeschichten, Trickfilme und Videoproduktionen. Ich bin Dipl. Ing. Medientechnik mit Abschluss an der Hochschule der Medien, Stuttgart.

Es ist mir wichtig mit Spaß und Freude technische und handwerkliche Grundlagen sowie Grundlagen der Medienkompetenz zu vermitteln, um eigene Ideen möglichst professionell umsetzen zu können.

Mein Credo: "Tu was du tust mit Leidenschaft!"

  • Filmemacherin, Journalistin, Geschichten-erzählerin

 

Kontakt:

www.anja-gerauer.de



Foto: Michael Kleinespel
Foto: Michael Kleinespel

Dorothea Gräbner

Ich misstraue Gemälden, weil sie Dinge sind, deren Rückseiten man nicht sehen soll. Deshalb gestalte ich Objekte, bei denen die Rückseite ebenso Kunstfläche ist: Türen, Fenster verschiedene Arten von Skulpturen, Gemälde-Objekte.

 

Das ist mir in meinen Kursen wichtig: Alle meine praktischen Erfahrungen und Erkenntnisse auf dem  Gebiet der Bildenden Kunst will ich im jeweils sinnvollen Moment mitteilen, vermitteln.  Die Freude, etwas weitergegeben zu haben, das Menschen inspiriert, ist für mich ein Lebenselixier.

  • Objekt-Künstlerin, Kunstpädagogin

 

Kontakt:

galerie-artlantis.de/kuenstler/dorothea.graebner



Samira Idrisu

Ich bin Museumspädagogin und leite in der Kunstschule Bad Vilbel Kurse und Workshops für Kinder und Jugendliche.

Das sind meine Schwerpunkte: manuelle Drucktechnik (Hoch- und Tiefdruck, Siebdruck), gegenständliche Malerei, Do it yourself, Nähkurse für Kinder und Jugendliche

 

In meinen Kursen ist mir wichtig, dass künstlerische Techniken ausprobiert werden können und durch kreative Impulse und das Eintauchen in eine Themenwelt, die Fantasie der Kinder und Jugendlichen angeregt wird. Mein Ziel ist es, junge Menschen in ihrer kreativen Entwicklung zu unterstützen. Durch das gestalterische Tun, die Feststellung des eigenen Könnens und die Gruppenerfahrung in Kursen und Projekten, wird das Selbstbewusstsein gestärkt. Dabei zählt für mich nicht nur das Ergebnis, sondern auch der Prozess und die Entwicklung hin zum fertigen Kunstwerk.

  • Kunstpädagogin, Museumspädagogin 


Claudia Knöpfel

Ich bin Kunsthistorikerin, habe in Frankfurt und auf Malta studiert und bin seit Ende des Studiums selbstständig und in verschiedenen Bereichen tätig, darunter Museumspädagogik, Stadtführungen, Galeriearbeit, Text und Lektorat.

Mein Schwerpunkt ist die Kunst des 20. und 21. Jahrhunderts, besonders zeitgenössische Fotografie interessiert mich. Bei meinem Kunstgeschichtskursen ist es mir wichtig, mit Spaß und nicht zu "bierernst" Wissen zu vermitteln, ohne die Teilnehmer/innen (und mich) dabei mit allzu wissenschaftlichen Details zu langweilen.

  • Kunsthistorikerin


Margarethe Komarek

Ich arbeite als Kunst- und Museumspädagogin. Seit 2016 unterrichte ich an der Kunstschule Bad Vilbel. Ich habe eine Kunstausbildung im Bereich der Bildenden Künste mit den Schwerpunkten Visuelle Kommunikation und Kunstpädagogik im Jahr 2011 an der Oppelner Universität abgeschlossen. Danach ließ ich mich im Bereich der Kunsttherapie weiterbilden und bin seit 2018 eine Integral therapeutische Kunstpädagogin.  

Seit vielen Jahren schlägt mein Herz für die verschiedenen Formen der Grafik, sowohl für die traditionelle Druckwerkstatt sowie für modernes Grafik Design. Ich arbeite mit Hoch- und Tiefdruck oder spiele stundenlang mit Grafikprogrammen. Immer wieder wende ich mich der Malerei zu und wähle meist abstrakte Themen.

 

In meinen Kursen darf man vor allem Spaß haben. Durch das Einsetzen von verschiedenen Techniken und Methoden und die Unterstützung beim Umsetzen der eigenen Ideen, erschaffe ich einen Raum, wo jeder seine eigene Kreativität weiterentwickeln kann. Es ist mir wichtig, dass eine freundliche und entspannte Atmosphäre im Vordergrund steht.

 

„Jeder freie Mensch ist kreativ. Da Kreativität einen Künstler ausmacht, folgt: nur wer Künstler ist, ist Mensch. Jeder Mensch ist ein Künstler.“ - Joseph Beuys

  • Kunst- und Museumspädagogin, Integral therapeutische Kunstpädagogin


Jennifer Langer

Mein Schwerpunkt ist Landart, also die Arbeit mit Naturmaterialien im Außenraum. Mein weiteres Interesse gilt Kunst und Künstler*innen die etwas bewegen (bsp. Hundertwasser).

 

Wichtig bei meinen Kursen die Freude am Tun, zu entdecken was alles geht und was man kann.

 

„Als Kind ist jeder ein Künstler, die Schwierigkeit liegt darin, als Erwachsener einer zu bleiben...“ (Picasso)

  • Kunstpädagogin


Heinz Mack

 

Als Künstler und Bildhauer arbeite ich in Stein, Holz und Bronze sowie mit Fotografie und Objekten zum Teil autodidaktisch. Mein Schwerpunkt ist das intuitive Umsetzen von Ideen in Form mit Stein und Holz. 

 

"Man muss manchmal nur etwas Geduld mit sich selbst haben ...irgendwann auch mal etwas mehr!"

 

In meinen Kursen ist mir wichtig, dem Individuum Raum und eine empathische Begleitung zu geben, damit sich, unter Berücksichtigung der gewählten Materie und Werkzeuge, die eigene Form entwickelt.

 

"Dogmatismus gibt es nur auf besonderen Wunsch…!"

  • Bildhauer, Künstler

 

 

Kontakt:

www.Bildhauer-Mack.de



Jeannette Emilia Montz

Mein Diplomstudium der Musiktheaterregie habe ich an der Hochschule für Musik und darstellende Kunst in Hamburg gemacht und bin Autodidaktin der Bildenden Künste.

 

Meine Schwerpunkte und Interessen im Bereich Kunst sind vielfältig. Ich lege mich da nicht fest, weil Inspiration und Gelegenheit mich immer wieder überraschen. Sowohl das Theater, die Musik und die Literatur, als auch die Natur sind mir stets wichtige Quellen in der Kunst. Material kann vieles sein – und in vielfacher Kombination.

„Ich suche nicht, ich finde“ – Pablo Picasso

 

In meinen Kursen ist mir Kommunikation und künstlerische Freiheit wichtig.

 

„Das Geheimnis der Freiheit ist der Mut!“ – Perikles

  • Dipl. Musiktheater-Regisseurin


Maya S. Onodera

Ich habe Jura in Japan studiert und Kunstgeschichte in Bonn. 

 

Heute bin ich Papierkünstlerin und gestalte und illustriere Bilderbücher (Illustration/Text). 

 

In meinen Kursen biete ich Origami für Erwachsene und Kinder an. 

  • Origami-Künstlerin


Foto: Gerald Ostendorf
Foto: Gerald Ostendorf

Karin Ostendorf

Ich bin begeistert vom Material Ton mit seinen unendlichen Möglichkeiten, gebe gern meine Faszination an andere weiter und freue mich über die positive Resonanz. Neben meiner Keramikbegeisterung gilt meine besondere Leidenschaft der japanischen Blumenkunst „Ikebana“. Die Schönheit der japanischen Kunst entspricht meinem Empfinden für sparsame Schlichtheit, entsprechend den japanischen Begriffen von „Wabi“ und „Sabi“.

Ich leite meine Schüler/innen an, sich intensiv auf das Material Ton einzulassen und geduldig auf die vielen unberechenbaren Eigenschaften des Tons einzugehen.

  • Töpferin,     Künstlerin

 

 

Kontakt:

www.karin-ostendorf.de



Foto: Jennifer Weidle
Foto: Jennifer Weidle

Gabriele Priesemann

Mein Name ist Gabriele Priesemann und ich habe in München und Augsburg Kunst studiert. In Boutersen (Belgien) leitete ich Workshops mit Kindern, in denen diverse Puppen gebaut und Theaterkulissen angefertigt wurden. Das Puppenspiel fasziniert mich sehr und in Berlin arbeitete ich einige Jahre an einer Bühne. Zur Zeit mache ich Skulpturen und Bildhauerei und übe mich gerade in der Porzellanherstellung.

Für mich ist es in den Kursen wichtig, dass die Kunst den Menschen neue Möglichkeiten des Tuns eröffnet und ich freue mich, wenn ich ihnen dabei helfen kann, Neues auszuprobieren und mehr Gelassenheit in den Alltag zu bringen. 

 

  • Kunstpädagogin, Galeristin

 

 

Kontakt:

www.imblauhaus.de



Cecilia Schaaf

Das Nähen habe ich bereits in frühem Alter von meiner Mutter gelernt und später auch eine Ausbildung zur gestaltungstechnischen Assistentin für Modedesign gemacht. Nach einer Tätigkeit als Schneiderin in Berlin, habe ich Kunsttherapie und bildende Kunst mit den Schwerpunkten Skulptur und Installation in der Schweiz und den Niederlanden studiert. Seit 2019 lebe ich in Frankfurt und studiere am kunstpädagogischen Institut der Goethe Universität.

Ich arbeite mit verschiedenen, auch gefundenen, Materialien, Objekten und Techniken. Zufall, Spontaneität, die Gleichwertigkeit aller Dinge und das nicht gebunden sein an eine bestimmte Technik bzw. Kunstform sind für mich von großer Bedeutung. Ich freue mich auf gemeinsames Experimentieren in der Kunstschule.

Das ist mir in meinen Kursen wichtig: Freiheit.

Nähen und das Arbeiten mit Textilien soll weitestgehend mit bereits vorhandenen Stoffen und Altkleidern stattfinden. Die Aufmerksamkeit ist auf Textilien als Rohstoff gerichtet und auf den bewussten Umgang mit ihnen. 

  • Künstlerin, Studentin der Kunstpädagogik, gestaltungstechn. Assistentin


Jule Seibel

Ich habe in Marburg studiert und das anschließende Kunstpädagogik-Studium hat mich nach Frankfurt geführt. Nachdem ich bereits einige Workshops zu Pflanzenfarben und -pigmenten geleitet habe, freue ich mich in der Kunstschule Bad Vilbel mit euch zu malen, zeichnen und zu kreieren.

Das sind meine Schwerpunkte: Malen, Pflanzenfarben, Zeichnen, Analoge Fotografie, Ton- und Textproduktion

Jeder geht in meinem Kurs seinen eigenen Interessen, seiner eigenen Neugier und seinem eigenen intuitiven Gestaltungsprozess nach.

Mein Credo: "Farben wachsen überall – wir können sie pflücken, verarbeiten, malen, fotografieren."

  • Studentin der Kunstpädagogik


Ulrike Sengpiel

Nach meinem Studium der Sozialpädagogik an der FH in Frankfurt/M. mit den Schwerpunkten Kunst und Pädagogik absolvierte ich eine Weiterbildung zur Kunstpädagogin beim Kölner Institut für Kulturarbeit und Weiterbildung. Seit 20 Jahren bin ich in Frankfurt mit Schulkindern tätig.

Das sind meine Schwerpunkte: In meiner Freizeit widme ich mich gelegentlich Radierung, Lithografie und Frottage, schwerpunktmäßig jedoch dem Zeichnen und Malen, insbesondere im Bereich der botanischen Kunst. Meine Kurse sollen geprägt sein von einem empathischen und toleranten Miteinander aller. Die individuellen Fähigkeiten und Fertigkeiten der Kinder sollen berücksichtigt werden in größtmöglicher Freiheit innerhalb des gesteckten thematischen Rahmens. Hierbei werden Feinmotorik gefördert, unterschiedlichste Materialien erkundet und neue künstlerische Techniken bekannt gemacht.

  • Kunstpädagogin, Künstlerin


Sebastian Stehr

Als Autodidakt habe ich mir das Graffitisprayen selbst beigebracht. Meist spraye ich großformatige Portraits auf Wände und Mauern. In der Kunstschule Bad Vilbel leite ich die Graffitikurse und gebe mein umfangreiches Wissen als Graffitikünstler und Zeichner weiter. Dabei möchte ich die Kursteilnehmer*innen darin bestärken ein eigenes künstlerisches Wesen zu entwickeln.

  • Graffitikünstler

 

 

Instagram:

indian_t2b



Foto: Yvonne Roeder
Foto: Yvonne Roeder

Dr. Ingrid Strohkark

Seit 2002 arbeite ich als freischaffende Künstlerin und seit ca. zwei Jahren unterrichte ich Kunst in Teilzeit an einer sogenannten Brennpunktschule in Frankfurt a.M. Ich bin verheiratet, lebe in Bad Vilbel und habe zwei Söhne. In meinem Studium widmete ich mich der Landschaftsarchitektur und Kunst in Kassel und Paris. Meine Promotion erlangte ich an der Hochschule der Künste, Berlin. Meine Schwerpunkte sind: Malerei, Kunst im Öffentlichen Raum, Kunst und Natur.

 

Mir ist es sehr wichtig, meine Kursteilnehmerinnen und –teilnehmer individuell zu fördern. Anhand ihrer eigenen Projekte vermittele ich den Schülerinnen/ Schülern Techniken der Malerei, der Bildhauerei, des Zeichnens ... und lege dabei sehr viel Wert auf die Sensibilisierung der Wahrnehmung. Ich möchte meine Schülerinnen/ Schüler darin unterstützen, ihren persönlichen künstlerischen Ausdruck zu finden und zu erfahren, dass Kunst stärkt.

 

"Es ist absolut belanglos, wie man malt; Hauptsache man kommt ans Ziel." Georg Baselitz

  • Künstlerin,  Landschafts-Architektin

 

 

Kontakt:

www.ingrid-strohkark.de



Foto: Friedemann Kuhl
Foto: Friedemann Kuhl

Nicole Wächtler

Seit 1998 arbeite ich als freiberufliche Designerin im Bereich der StreetArt und gestalte öffentliche Flächen und Objekte mit farbstarker Malerei. Mit meiner Kunst möchte ich Menschen berühren und Orte positiv verändern.

 

Bei meinen kunstpädagogischen Community Projekten stehen die Begegnung und der Austausch zwischen Menschen und Kulturen im Vordergrund.

 

In den Kursen geht es mir, neben der Vermittlung von künstlerischen Fertigkeiten, vor allem darum, die Freude am Gestalten und am eigenen kreativen Schaffen zu wecken und zu fördern. Das Beschäftigen mit Farben, Formen und Materialien bringt außerdem Ruhe und Entspannung und stärkt die Selbstwahrnehmung und das Selbstvertrauen.

  • Dipl. Designerin, Künstlerin 

Kontakt:

www.rollibro.de

Instagram:

nic_waechtler